Unsere kleine Gruppe

Meine Gruppe 

Ich betreue Kinder verschiedenen Alters.

 Wobei die Kleinen viel von den großen Kindern lernen und die großen Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen und Vorbild zu sein.

Dadurch werden die soziale Kompetenz der Kinder trainiert. 

Die Kinder lernen Rücksicht auf die Wünsche anderer zu nehmen und erproben spielend mit den eigenen und den Gefühlen anderer umzugehen.

 Die kleine Gruppe bietet einen schützenden Rahmen, in dem sich das Kind entwickeln kann. Hier lernen die Kinder auch erste Freundschaften zu schließen, sie lernen sich durchzusetzen, aber auch tolerant auf die Wünsche anderer Kinder zu reagieren. 

Es entsteht ein soziales Gefüge, in dem die Kinder Halt finden und intensive Beziehungen kennenlernen.

Die Kindertagespflege ist gut vernetzt

Ich arbeite zwar zumeist allein ,bin aber gut vernetzt und stehen in vielfältigem Austausch mit anderen TM, einem Kindergarten und der Beratungsstelle für Kindertagespflege .

 Wir treffen uns regelmäßig zu Weiterbildungen oder Fachtagen und haben auch untereinander stetig Kontakt für verschiedenste Fragen. 


 Vertretungen bei Urlaub und Krankheit, wird durch meine Ersatztagesmutter Iris Bachmann übernommen. 

Sie betreut 4 Tagesmütter und kommt regelmäßig zur Begleitung zu mir nach Hause. Dadurch kennen die Kinder sie und es gibt keine Probleme bei der Ersatzbetreuung. 

Es kommt auch vor, dass wir uns zu gemeinsamen Ausflügen verabreden und die Gruppe dadurch vergrößert wird. Das bringt neue Bekanntschaften für die Kinder und sie können ihr zuvor erworbenes Wissen mit einem neuen Kontext trainieren und erweitern.

Außerdem gehen wir 1x im Monat in die Kita "An der Schleifscheibe", dort können die Kinder in den Alltag einer Kindereinrichtung reinschnuppern. Dabei treffen wir auch viele ehemalige Kinder von mir wieder, daes die Möglichkeit gibt reibungslos in diese Einrichtung zu wechseln.